Hervorgehoben

Zu meinen, dass ein anderer für einen selbst der Heiler sein kann, ist eine Illusion.

Niemand kann einen anderen heilen, doch ein jeder kann sich selbst heilen.

Doch viele wissen nicht wie das geht, wie sie dahin kommen sich selbst zu heilen, ja manch einer hat auch Angst davor. Denn sich selbst heilen, heißt vor allem

Ich beschäftige mich mit mir selbst.

Immer wieder ist zu  beobachten, dass Menschen nach einer schwerwiegenden Diagnose sich schnell in die Obhut von sogenannten  Spezialisten und Heiler begeben, es wird schnell die Verantwortung auf Dritte übertragen. Ja teilweise werden sogar Unsummen an Geld ausgegeben  in der Hoffnung auf Heilung und Wunder. Umgekehrt ist der Weg richtig, welcher lautet:  

Ich übernehme die Verantwortung für meine Gesundheit.

Eine organische Erkrankung spiegelt uns eine emotionale Störung wieder. Der Körper ist in der Lage sich selbst zu heilen, wenn es ihm gelingt die emotionale Dysfunktion auf einer energetischen Ebene wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Krankheit sollte man immer als einen Weg der Seele sehen, welche ungelöste, seelische Konflikte ins Bewusstsein bringen möchte. Alles was Ärzte, Heiler, Heilpraktiker  für einen tun können, unterstützt lediglich unsere eigene innere Absicht. Wir selbst müssen uns für Gesundheit entscheiden. Medikamente und Operationen werden wirkungslos bleiben, wenn wir innerlich nicht davon überzeugt sind, gesund werden zu können.


Beispiele

Rheumaerkrankung

kann der Ausdruck unterdrückter Gefühle wie Wut, Ärger und Bitterkeit sein.

Krebs

kann durch eine nichtbewältigte, persönliche Tragödie entstehen.

Herzproblemen

können ihre Ursache bei der erheblichen Vernachlässigung der Gefühlswelt finden.


Neben der klassischen medizinischen Therapie sollten Sie sich bei Ihrer Erkrankung die Frage stellen: 

Was will mir meine Krankheit sagen?

In der Praxis für alternative psychologische Beratung begeben wir uns gemeinsam auf Ursachenfindung.


Hypnose

Hypnose heißt zuerst Entspannung und hat weniger mit dem Schlafen zu tun. Daher ist auch jeder sofort in der Lage diesen Trance-Zustand wieder zu verlassen.

Hypnose ist entspannend und öffnet viele Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung.

Hypnose kann u.a. helfen bei:

  • Rauchentwöhnung
  • Gewichtsreduktion    
  • Blockadenlösung
  • Ängste überwinden
  • Allergien lindern
  • Eloquenz steigern
  • Spirituelle Führung
  • Hautprobleme lindern
  • Konzentrations- und Leistungssteigerung
  • Selbstbewusstsein steigern
  • Schlafstörungen reduzieren

Mehr unter: www.hypnose-kaltenkirchen.de


Psychoonkologie – „Krebs“

Stimmt das?

Oder handelt es sich doch nur um Schicksal, Zufall, eine Laune der Natur?

Warum gerade ich?

Was ist die Ursache meiner Erkrankung?

Bin ich gar selbst schuld?


Jeder, der die Diagnose Krebs erhalten hat, wird sich nach der ersten Überwindung des Schocks solche Fragen stellen und nach Antworten suchen.

Bei einem an Krebs erkrankten Menschen geht es mir darum, den Genesungsprozess erheblich zu fördern. Ich kann Ihnen dabei helfen, Ursachen für die Erkrankung zu finden und sich mit diesen auseinanderzusetzen.

Der Krebs stellt für jeden Betroffenen eine Botschaft dar. Diese Botschaft gilt es zu verstehen. Wenn dieses Verständnis vorhanden ist, sind optimale Bedingungen für die Bekämpfung der Erkrankung gegeben. Ich möchte Ihnen helfen, diese Botschaft zu finden und zu verstehen.



Ein Kurs in Wundern

Dieser Kurs ist ein Beginn, kein Ende…

Nichts Wirkliches kann bedroht werden

Nichts Unwirkliches existiert

Hierin liegt der Friede Gottes


Um was geht es in diesem Kurs:

Es gibt nur zwei Emotionen, und zwar Liebe und Angst!

Die Liebe ist das Göttliche, die Angst ist unser Ego.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das zeigt wie wir Blockaden entfernen können,  „die uns daran hindern, die Gegenwart der Liebe […] bewusst zu erleben“.

Der Kurs trifft eine grundlegende Unterscheidung zwischen dem Wirklichen und dem Unwirklichem, zwischen Erkenntnisund Wahrnehmung. Im Kurs ist Erkenntnis die Wahrheit, unter einem einzigen Gesetz, dem Gesetz der Liebe oder Gottes.

Die „unwirkliche“ Welt der Wahrnehmung hingegen ist die Welt der Zeit, der Veränderung, der Anfänge und der Enden. Der Kurs besagt, dass die vergängliche Welt auf Glaubensüberzeugungen an Mangel, Verlust, Trennung und Tod beruht.

Erkenntnis und Wahrnehmung erzeugen laut Kurs zwei unterschiedliche Denksysteme, die sich in jeder Hinsicht widersprechen. Im Bereich der Wahrheit existieren nach Aussage des Kurses keine von Gott getrennten Gedanken, da Gott und seine Schöpfung einen einzigen Willen miteinander teilen. Die unwirkliche Welt der Wahrnehmung hingegen beruht auf dem Glauben an Gegensätze und getrennte Willen, die in ständigem Konflikt miteinander und mit Gott sind, was eine Welt der Illusionen hervorruft.


Ab Herbst/Winter beginnt ein neuer Kurs.

Sollte Dein Interesse geweckt sein, kontaktiere mich einfach unter apberatung@email.de oder unter 0 41 91 – 27 24 134


Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: